Run to the Max – Der Maximiliansweg

Das Projekt fürs kommende Jahr ist gefunden: Der Maximiliansweg! Über knapp 400 km und mit mehr als 20.000 Höhenmeter läuft er von Lindau nach Berchtesgaden einmal quer durch die Bayerischen Alpen. Wie viele Tage werde ich mir dafür geben? Und wie sieht meine Strategie zur Vorbereitung aus?

Einfach laufen

Hilfe, das neue Jahr kommt näher und wieder einmal kämpfe ich mit dem Gedanken, wie viel Planung und Struktur dem Lauftraining gut tut. Doch mit der Erfahrung der letzten Jahre habe ich mir eine neue Philosophie angeeignet: Einfach laufen!

Mindful Running! Echt jetzt?

Mindful Running – als ich den Begriff das erste Mal gehört habe, bekam ich gleich einen Brechreiz. Das liegt aber am Begriff und nicht an der Idee dahinter. Heute möchte ich mich mal für die vielen Vorteile des achtsamen Laufens aussprechen.

Der perfekte Laufschuh

Die vergangenen Monate habe ich viel Zeit in Laufschuhen verbracht und einige Treter verschlissen. Daher liegt es nur auf der Hand, dass ich mir viel Gedanken darüber gemacht habe, was ein guter Laufschuh mitbringen muss. Was es bei der Wahl des richtigen Schuhs zu beachten gibt, möchte ich mit dir teilen.

Der NibelungenULTRA – Teil 1: Die Vorbereitung

Meinen Bericht zum NibelungenULTRA bekommst du zweigeteilt. Im ersten Teil (diesem hier) spreche ich nochmal darüber, wie es zu dem Projekt gekommen ist, warum es mir so wichtig ist und ich werde die Vorbereitung nochmal kurz zusammenfassen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den letzten Wochen vorm großen Lauf.

NibelungenULTRA – Kurzbericht

I slayed the Dragon Heute gibt es erstmal nur ein kurzes Update, denn es ist geschafft! Die neun Monaten harter Vorbereitung haben sich ausgezahlt und ich konnte den Nibelungensteig in 20 Stunden, 27 Minuten und 29 Sekunden bezwingen. Damit bin ich deutlich unter meiner realistischen Zielsetzung geblieben und meiner optimistischen sehr nahe gekommen. Typisch Strave,... Weiterlesen →

Raceday – Zeit zum Danke sagen

Der Tag ist gekommen: Raceday! Morgen Abend steigt der NibelungenULTRA und für mich ist es Zeit, Danke zu sagen. Ich begegne dem Lauf mit großer Demut und dem gebührenden Respekt. Dabei habe ich all die aufmunternden Worte von euch im Kopf, die mich nach Zwingenberg tragen werden.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑